Anteloper (Jaimie Branch & Jason Nazary)
Tickets - Ludwigshafen, Kulturzentrum dasHaus

alle Termine dieses Events
Wann
Mittwoch, den
19. Oktober 2022
20:00 Uhr
Preise
ab 25,20 EUR und Ermäßigungen
Wo
Kulturzentrum dasHaus
Bahnhofstraße 30
67059 Ludwigshafen
Info
Ihre Eintrittskarte mit dem aufgedruckten VRN-Kombi-Ticket-Logo ist gleichzeitig eine Fahrkarte für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar am Veranstaltungstag.

Der RNZ Rabatt und der MaMo Rabatt ist nur über die Zeitungs eigenen VVK-Stellen möglich.

Bei Schwerbehinderten mit Ausweis B ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden.
Für Sitzplatzreservierungen der Begleitpersonen bitte vor dem Kauf anmelden unter:
06221-6470420
Lieferung: no info
Anteloper (Jaimie Branch & Jason Nazary)
Anteloper (Jaimie Branch & Jason Nazary)
Wer letztes Jahr das große Vergnügen hatte, Jamie Branchs „Fly or Die“-Konzert im Ludwigshafener dasHaus mitzuerleben, der kann sich nun etwas unter dem Begriff „Naturgewalt“ oder „Energiebündel“ vorstellen: Branch ist nämlich nicht nur eine glänzende Komponistin und Instrumentalistin, die ihre Mittel effektvoll und auf den Punkt einzusetzen versteht, sondern auch eine irgendwie nervös-explosive Entertainerin. Die Frankfurter Rundschau schrieb von einer „impulsiven, vibrierenden, karnevalesken Show mit einer im Trainingsanzug herumtigernden Jaimie Branch, deren Trompetenklänge Don Cherry, Miles Davis und Mariachi-Bands evozieren und deren Gesang eine Punkattitüde und etwas Zappaeskes in sich trägt“. Dass dieses Temperament nicht allein im Quartett-Format, sondern auch im Duo funktioniert, stellt Branch seit einigen Jahren zusammen mit Jason Nazary unter Beweis. Die Trompeterin und der Schlagzeuger lernten sich bereits 2002 am New England Conservatory of Music kennen. Während Branch sich dann in der Free-Jazz- und Indie-Welt von Chicago einen Namen machte, arbeitete Nazary seit 2005 in verschiedenen genresprengenden Kollaborationen in New York.

Als Jaimie Branch nach Brooklyn zog, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die beiden sich wieder begegnen und zusammenarbeiten würden. 2018 hatte sie ein Aufenthaltsstipendium am Brooklyner Kunstzentrum Pioneer Works und meldete sie sich bei Nazary. Der rückte mit Schlagzeug, allerlei elektronischen Gerätschaften und Synthesizern an, und das Projekt Anteloper war geboren. Das erste Album „Kudu“ wurde dann gleich zum Ausrufezeichen – voller abgedrehter, spaciger, teils Miles-Davis-Fusion-hafter, grell experimenteller, schwer groovender, manchmal sogar poppig-melodiöser Tracks. Das New York Underground Duo nennt Branch das Format spaßeshalber – in Anlehnung an das Chicago Underground Duo, das sie seinerzeit in Chicago etliche Male live gehört hatte. Die Referenz ist noch in anderer Hinsicht interessant: Der eine Teil des Chicago Underground Duos, Drummer Chad Taylor, ist auch bei Jaimie Branch Fly or Die mit von der Partie. Und Trompeter Rob Mazurek, der andere Teil, schrieb die lyrischen Liner Notes für das Debüt von Anteloper, die eigentlich so wenig übersetzbar sind wie die Musik selbst: „Branch und Nazary machen hörbar, was stumm ist, und stanzen Wolken in die hörbare Raumzeit. Perspektiven verlagern ihr Gewicht und wandern, manchmal destilliert zu perfekten Shots mit mystischem Rum und manchmal allein gelassen in einem überwucherten, versteinerten Aluminiumwald, tropfend und brodelnd in utopische Vergessenheit. (…) Mehrere Dimensionen kollidieren und streicheln wie ein wolliger Tiger, der Sonnen küsst und das Nichts umarmt und dieses Nichts in Blätter aus gewellten Träumen zerbricht.“ Wie das tatsächlich klingt, lässt sich am
Anfahrt / Map
Was ist los in ...