Deafheaven
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Deafheaven

Erlebt die Shoegaze-Black-Metal-Pioniere aus Kalifornien live! Sichert Euch noch heute Eure Tickets für Deafheaven.

Deafheaven – dunkle Musik in bunten Plattencovern


Denkt man an das Genre Black-Metal fallen einem meist relativ schnell schwarz-weiß geschminkte Skandinavier ein, die über Tod, Verderben und Teufel „singen“. Bei den meisten Vertretern des Genres liegt man hiermit auch goldrichtig – doch nicht bei Deafheaven. Denn die Kalifornier gehen sowohl optisch als auch musikalisch ganz neue Wege.

Angefangen hat alles mit dem Zusammentreffen von Sänger George Clarke und Gitarrist Kerry McCoy, welche zusammen in der Grindcore-Band Rise of Calligula spielten. Da die beiden sich dort jedoch relativ schnell musikalisch eingeengt fühlten, wurde ihnen nach einem längeren Gespräch schnell klar, dass Sie den Kurs wechseln und eine eigene Band gründen sollten. So gründeten die Musiker die Band Deafheaven und begannen schnell, verschiedene Genres wie Black-Metal, Shoegaze, Post-Rock und viele weitere zu vereinen, und einen ganz eigenen Stil zu kreieren.

Schon auf Roads To Judah, dem ersten Werk der schwarz metallischen Pioniere, hört man deutlich, dass es sich hierbei sowohl musikalisch als auch textlich nicht nur um eine weitere Platte voll rohem Geschredder und Gekeife handelt. Vielmehr sind die Texte oft auf aktuelle Themen bezogen und eher lebensbejahend als misanthropisch. Auch die Gitarren sind deutlich mehr verträumt als aggressiv. Allerdings kam das Debut, trotz aller Raffinesse und Innovation, nie über den Status des Geheimtipps hinaus.

Sonnenbaden statt Kellerbleiche


Ganz anders steht es jedoch um das zweite Werk der Band - Sunbather. Mit diesem Album ist den jungen Soundtüftlern ein wahres Meisterwerk gelungen, auf welchem Sie die Ansätze des ersten Albums wieder aufgegriffen und noch einmal deutlich verfeinert haben. Herausgekommen ist ein, von den einschlägigen Medien hoch gelobtes Werk, was die verschrobene Soundkulisse des Black-Metal einem deutlich größeren Publikum zugänglich macht. Dementsprechend durfte die Band in der folgenden Saison auf keinem Heavy-Festival fehlen. Neben Festival-Auftritten gab es natürlich auch eine ausgedehnte Tour, auf welcher die schwarz gekleideten, fast schon nach Hipster aussehenden, Musiker ihre live Qualitäten erfolgreich unter Beweis stellen konnten. Gleich nach der Tour zum 2013 erschienen Zweitwerk machte sich die rastlose Band dann auch daran, das dritte Album zu schreiben. Somit erschien 2015 das Album New Bermuda, welches zwar nicht ganz so hohe Wellen schlagen konnte wie Sunbather, jedoch dem Vorgänger musikalisch, wie auch innovativ in nichts nachsteht.

Neues Album: Ordinary Corrupt Human Love


Aktuell arbeiten die Schwarz-Metaller nun an ihrem vierten Album, welches im Juli 2018 unter dem Namen Ordinary Corrupt Human Love erscheinen wird. Bekannt ist schon heute, dass das Album zum einen eine Ode an die Heimat der Musiker werden und zum anderen, mit Eigeninterpretationen der beiden Black-Metal Klassiker "De Mysteriis Dom Sathanas" und "In the Nightside Eclipse", auch die eingefleischtesten Metalheads überzeugen soll.

Seid also schnell und sichert Euch schon heute Eure Karten und erlebt die Querdenker des schwarzen Schwermetalls auf ihrer anstehenden Tour live. (Quelle Text: MM | AD ticket GmbH)
KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...