Magical Flowers - Vera Senkovskaia, Dmitrij Zhowkowskij und Maren Klingebiel
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Magical Flowers - Vera Senkovskaia, Dmitrij Zhowkowskij und Maren Klingebiel

Jetzt Tickets für Magical Flowers sichern und das Programm 2020 live erleben.

mit Vera Senkovskaia, Dmitrij Zhowkowskij und Maren Klingebiel

In unseren „Magical Flowers“- Programm sind sowohl berühmte als auch fast unbekannte Blumen-Werke aus Russland und Europa zusammengestellt. Wir spannen einen Bogen von Scarlatti über Schumann, Poulenc und Grieg bis zu Rachmaninow und Schwiridow.
Blumen stehen für Lieblichkeit, für Reinheit, für Sehnsucht, Romantik, überschwängliche, verschwenderische Schönheit und Vergänglichkeit. In der Musik sind Blumen verbunden mit elegischen Melodien, malerischen Klangfarben und gefühlsbetonten Harmonien.
Lassen Sie sich mitnehmen auf eine blumige Reise durch Norwegen, Russland, Deutschland und Frankreich und verzaubern von dem Charme und dem flüchtigen Glück aller Blumen.

Vera Senkovskaia, Soprano, wurde in Irkutsk (Russland) geboren.
Nach Beendigung der musikalischen Ausbildung im Moskauer staatlichen College Schnittke als Chordirigentin und Vokalistin 2010, ließ sie sich beim Tibere Raffalli an dem Konservatorium Darius Milhaud in Aix-en-Provence, Frankreich weiter ausbilden.
2018 endet Vera Senkovskaia ihr Gesangsstudium beim Janusz Niziolek und Ruth Altrock und belegte zusätzlich das Fach Cembalo in der Klasse von Prof. Hollmann an der Musikakademie Kassel „Louis Spohr“.
Vera Senkovskaia ist Teilnehmerin und Preisträgerin von zahlreichen musikalischen Wettbewerben. Während ihres Studiums wurde sie 2009 Preisträgerin auf dem Gesangs-Wettbewerb namens M. Balakirev und erhielt wenig später beim Internationalen Wettbewerb der Russischen Romanze den Titel «Miss Romansiada 2009»
Vera Senkovskaia besucht Masterkursen bei Fiorenza Cossotto, Daniele Ottovaere, Vivica Genaux, Raul Gimenez und Christine Gräfin Esterházy.
Berufliche Erfahrungen sammelt Vera Senkovskaia im Extrachor des Staatstheaters Kassel in den Aufführungen „Turandot“ und „Eugen Onegin“ und debütierte als 3. Dame/3. Knabe in der Zauberflöte von Mozart in Weimarer Opernstudio 2016.
Im Jahre 2017 erhielt sie ein Stipendium von der Akademie Belcanto Rossini in Bad Wildbad, und feierte die Premiere nach als Ensemblemitglied I Virtuosi Ambulanti München in der Oper „Die Herzogin von Guise“ von Carlo Coccia.
Zum Repertoire der jungen Sängerin gehören Werke von Barock bis zu unseren Zeitgenossen.
Maren Klingebiel hat an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Sprechwissenschaften studiert und dies mit sehr gutem Diplom abgeschlossen. Zwei Jahre später erhielt sie die Postgraduierung zur Klinischen Diplom-Sprechwissenschaftlerin.
Sie arbeitet als Dozentin für Sprecherziehung an der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“ und an der Georg-August-Universität in Göttingen. Zudem ist sie Sprecherzieherin am Staatstheater Kassel.
Maren Klingebiel leitet Workshops für die Theaterpädagogik Kassel und die Universität Kassel.
Selbst auf der Bühne steht Maren Klingebiel mit Lesungen und Moderationen.

Dmitrij Zhowkowskij, Pianist
wurde 1992 in Sankt-Petersburg (Russland) geboren. Er war 2009 Absolvent der Musikschule Nr.2 (HF Klavier und Komposition), 2013 Absolvent der Musikakademie M. Musorgskij (HF Klavier bei T. Osipowa) und machte 2014 den Bachelor in Linguistik. Im Jahre 2019 endet er sein Studium in der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“ Klavier bei Iwan Urwalow und Komposition bei Frank Gerhardt.
Dmitrij Zhowkowskij hat an vielen verschiedenen musikalischen Festivals, Konzerten und Wettbewerben als Pianist teilgenommen und hat 2008 den 1. Preis beim internationalen Ensemble-Wettbewerb „Wir spielen zusammen“ in Lübeck gewonnen. 2008 und 2009 war er Preisträger des internationaler Wettbewerbs Junger Komponisten “Walerij Gawrilin” und 2018 erhielt Dimitrij Zhowkowskij den 1. Preis beim 30. internationalen Siegburger Kompositionswettbewerb.
KEINE TERMINE VERFÜGBAR
Was ist los in ...