Novus String Quartet & Pablo Barragán - „Glückselig“
Tickets - Lindau, Stadttheater Lindau

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
14. März 2021
19:00 Uhr
Preise
von 12,00 EUR bis 38,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Stadttheater Lindau
An der Kalkhütte 2
88131 Lindau
Info
Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter:

http://www.kultur-lindau.de/theater/agb/

Ermäßigte Karten erhalten (Achtung: gilt nicht für alle Veranstaltungen, wie z.B. für Kinder- und Jugendtheater, Kleinkunst sowie externe Veranstaltungen):

- Schüler, Studenten, Azubis, FSJ´ler, Bundesfreiwilligendiensteleistende,

- Schwerbeschädigte (80%); Rollstuhlfahrer melden sich bitte an der Theaterkasse unter Tel. 08382 - 9113911. Buchungen sind nur im Parkett seitlich möglich; 1. und 2. Rang nicht barrierefrei!

- Unser Theater ist mit einer Induktionsschleife ausgestattet, die bei Schauspielveranstaltungen eingeschaltet ist (Hörgerät auf Stellung T).Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das technische Personal des Stadttheaters.

- Inhaber des Lindau-Passes (zu beantragen im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Lindau). Die Karte kann nur an Personen übertragen werden, die zur Ermäßigung berechtigt sind. Der entsprechende Ausweis ist am Einlass vorzulegen!
Lieferung: no info
Novus String Quartet & Pablo Barragán - „Glückselig“
Novus String Quartet & Pablo Barragán - „Glückselig“
Die beeindruckende Reife und traumwandlerische Sicherheit des Novus String Quartet trifft auf den über alle Register brillierenden Pablo Barragán.

Streichquartett und Klarinette – bei dieser Besetzung fallen uns sogleich die Quintette von Mozart und Brahms ein, den Kennern dazu noch das von Max Reger. Das koreanische Novus String Quartet, das sich 2012 den zweiten Preis beim renommierten ARD-Wettbewerb erspielt hat, und der spanische Klarinettist Pablo Barragán, der im gleichen Jahr einen Sonderpreis erhielt, machen uns mit einem weiteren Werk für Klarinette und Streichquartett bekannt: Robert Fuchs war Kompositionslehrer in Wien und hatte so berühmte Schüler wie Gustav Mahler, Hugo Wolf oder Jean Sibelius, sein „glückseliges“ Quintett hat hörbar eine enge Verbindung zu Brahms und zu Wien.

Auf dieses Werk hin richten die fünf jungen Musiker ihr Programm aus: Mit einem der Streichquartette von Brahms, der lang um diese Werke gerungen hat, und mit einem Solostück des Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann, der die Spieltechniken seines Instruments erforscht und weiterentwickelt. Um das Repertoire etwas zu erweitern, haben sich die Musiker die erste Rhapsodie für Klarinette und Klavier von Claude Debussy anverwandelt und bereichern damit das Farbspektrum nochmals.

„Reserven und Reserviertheit hat das Novus String Quartet nicht nötig. So feurig wie es an diese Klassiker geht, spielt es schon jetzt ganz vorne mit.“ kulturradio Radio Berlin Brandenburg (RBB)

Programm:
Claude Debussy: Premiere Rhapsodie (arrangiert für Streichquartett und Klarinette)
Johannes Brahms: Streichquartett Nr. 2, a-Moll, op. 51 Jörg Widmann: Fantasie für Klarinette solo (1993) Robert Fuchs: Quintett für Klarinette und Streichquartett Es-Dur, op. 102

Mit: Pablo Barragán (Klarinette) Novus String Quartet: Jaeyoung Kim (Violine) Young-Uk Kim (Violine) Kyuhyun Kim (Viola) Woongwhee Moon (Violoncello)

Konzert-Abo
Im Freien Abo wählbar
Infos zur Spielstätte - Lindauer Marionettentheater
Anfahrt / Map
Was ist los in ...