Sächsischer Bergsteigerchor Kurt Schlosser Dresden
Tickets, Konzertkarten & Eintrittskarten

Sächsischer Bergsteigerchor Kurt Schlosser Dresden

Jetzt Karten für Sächsischer Bergsteigerchor Kurt Schlosser sichern und Konzerte 2023 live erleben.

Ein Kurzer Chronikabriss - Vom "Keglerheim" zum Kulturpalast
1927-1933: Wurzeln des Sächsischen Bergsteigerchores "Kurt Schlosser" - 45 Bergsteiger gründeten im Hotel "Stadt Petersburg" in Dresden die Gesangsabteilung der Vereinigten Kletterabteilungen Sachsen im Touristenverein "Die Naturfreunde" (VKA). Erster Titel in einer Probe: "Auf den Bergen wohnt die Freiheit". Die Sänger kommen aus Kletterklubs, u.a. "Sturmfalken", "Berglust", "Wanderfalken", "Fels und Firn", "Wolfstürmer", "Waldbuben", "Felsensport". 1. Konzert: 14. Februar 1928 "Keglerheim".

1990 bis heute: Junger Vorstand führt Chor von der Plan- in die Marktwirtschaft. Existenz als eingetragener Verein. 1. Reise in die USA und nach Kanada als Gast des Columbus-Männerchores im Bundesstaat Ohio. Sportlich organisiert bei den Naturfreunden, im Sächsischen Bergsteiger-Bund, im Alpenverein und Sächsischen Wander- und Bergsportverband. Chor erwirbt Stifterbrief zum Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche, übernimmt Tierpatenschaften im Dresdner Zoo, er setzt die enge Freundschaft zum Chor "Berglied" Sofia, zum Chor "Bergfreunde" in Schmalkalden und zum Chor der Bergstadt Altenberg fort. Axel Langmann tritt als weiterer zukunftsträchtiger Dirigent an die Seite von Werner Matschke und Karl Heinz Hanicke. Proben ab 2012: Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium und Marie-Curie-Gymnasium. Langmann komponiert und arrangiert, gründet neue Instrumentalgruppe unter Uwe Fink, holt Stimmbildnerin Marlen Herzog. Langmann - neben ihm von 2004 bis 2013 Gernot Jerxsen - setzt neue Akzente in der Programmgestaltung. Chordirektor Werner Matschke und Karl Heinz Hanicke werden mit stürmischen Ovationen im ausverkauften Kulturpalast-Festsaal von der Bühne verabschiedet. 2014 kommt der Erste Kapellmeister der Staatsoperette Dresden, Christian Garbosnik, als Dirigent zum Bergsteigerchor. Er arrangiert sofort den "Radetzky"-Marsch nach einem Text von Holger Günzler (1.Tenor) und den "Weibermarsch", die zum Hit werden. Garbosnik kümmert sich auch um das Gitarristen-Ensemble des Chores. Der Sächsische Bergsteigerchor "Kurt Schlosser" veranstaltet von 2013 bis 2016 seine traditionsreichen Jahreskonzerte im Internationalen Congress Center Dresden und kehrt 2017 im 90. Jahr seines Bestehens in den Kulturpalast zurück.

Termine für Sächsischer Bergsteigerchor Kurt Schlosser Dresde... ab 22,50 €

Veranstaltung Datum / Zeit Info Preis
Bergsteigerchor „Kurt Schlosser" Dresden
Großenhain, Kulturschloss
So, 15.01.2023, 15:00 Uhr ab 22,50 € Tickets
Der Sächsische Bergsteigerchor - „Kurt Schlosser“ Dresden e.V.
Neustadt, Neustadthalle
So, 17.09.2023, 16:00 Uhr ab 23,00 € Tickets
Ticket-Informationen
Kassenabholung
Per Post (5 - 7 Werktage)
Print@Home
Was ist los in ...