hr-Sinfoniekonzert | Schostakowitsch 4
Tickets - Frankfurt am Main, Alte Oper | Großer Saal

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
26. März 2021
20:00 Uhr
Preise
von 19,00 EUR bis 57,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Alte Oper | Großer Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Info
Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Auszubildende und Menschen mit Behinderung ab 80% GdB. Karten für Menschen mit Behinderung, Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen. Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

RMV-Kombiticket ist im Ticketpreis enthalten (außer bei Freikarten).
Lieferung: no info
hr-Sinfoniekonzert | Schostakowitsch 4
hr-Sinfoniekonzert | Schostakowitsch 4
Schostakowitsch 4

Artist in Residence | Composer in Residence

Pekka Kuusisto | Violine
Andrés Orozco-Estrada | Dirigent

Bryce Dessner | Violinkonzert (Auftragswerk des hr – Uraufführung)
Dmitrij Schostakowitsch | 4. Sinfonie


Mit Pekka Kuusisto und Bryce Dessner begegnen sich als»Artist« und »Composer in Residence« zwei miteinander eng befreundete Freigeister: Der Geiger aus Finnland ist nicht nur versiert auf dem klassischen Instrument, er spielt auch E-Violine und ist in Folk und Jazz zuhause, während der Amerikaner als Rock-Gitarrist und Band-Leader aktiv ist. Für Kuusisto komponiert Dessner ein Violinkonzert, das hier zu seiner kaum berechenbaren Uraufführung kommt. Ebenso wenig kalkulierbar ist die 4. Sinfonie Dmitrij Schostakowitschs: ein bizarres Werk, mit grellen Gegensätzen, mitunter laut bis zur Schmerzgrenze und hemmungslos groß besetzt mit über einhundert Musikern.

___________

Pekka Kuusisto and Bryce Dessner, two close friends and free spirits, join up as »Artist« and »Composer in Residence«: The Finnish violinist is not only a virtuoso on the classical instrument, he also plays electric violin and is at home with folk and jazz, while the American is a rock guitarist and band leader. Dessner will compose a Violin Concerto for Kuusisto and this is its quite unpredictable première. Just as unpredictable is Dmitri Shostakovich’s 4th Symphony: a bizarre work with dazzling contrasts, every now and then so loud it’s almost painful. The orchestra, too, is unashamedly large with over a hundred musicians.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...