In den Bergen ist die Freiheit
Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T1

alle Termine dieses Events
Wann
Montag, den
27. März 2023
20:00 Uhr
Preise
von 29,70 EUR bis 35,70 EUR
Wo
Theaterhaus - T1
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Info
Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Lieferung: no info
In den Bergen ist die Freiheit
In den Bergen ist die Freiheit
Live-Foto- und Filmshow
IN DEN BERGEN IST DIE FREIHEIT
Ein wild-steiles Leben

von und mit Thomas Huber (Huberbuam)

„In den Bergen ist die Freiheit“ ist eine wilde, philosophische und rockige Reise in die gebirgige Welt des Thomas Huber, eine Reise, bei der Erfolg und Scheitern, Leidenschaft, Mut und Zweifel ganz nah beieinander liegen. Der ältere der beiden Huberbuam schafft es, seine Zuschauer zum Lachen und zum Weinen zu bringen! Er er erzählt auch, wie er zusammen mit seinem Bruder Alexander die schwierige Corona-Zeit gemeistert hat.

Thomas Huber ist ein durch und durch leidenschaftlicher Bergsteiger, der fest mit seiner Heimat verwurzelt ist. Glücklich darüber in der paradiesischen Schönheit der Berchtesgadener Berge leben zu dürfen, erzählt er von seinem Leben »Dahoam«, zwischen Familie, Tradition und dem Stone-Rock seiner Band Plastic Surgery Disaster. Hier sammelt er die Energie für seine steilen Abenteuer in den Bergen der Welt. Von den Alpen bis in den Himalaya sucht er nach Neuland und scheinbar unmöglich lösbaren alpinistischen Aufgaben. In seinem Tun in dieser scheinbar lebensfeindlichen Umgebung findet er einen lebensbejahenden Ansatz:

»Die Unmöglichkeit macht dich neugierig, sie ist inspirierend und gleichzeitig fordert sie dich! Die Unmöglichkeit anzugehen braucht viel Lebensmut und Selbstvertrauen!«

Diese Einstellung begleitet Thomas bei seinen Expeditionen von denen er uns bild- und wortgewaltig erzählt. An der Nordwand des Siebentausenders Latok I in Pakistan muss er die harte Realität des Scheiterns mehrmals annehmen. Er lernt aus Fehlern und Misserfolgen und schaut gestärkt in die Zukunft. Mit diesem positiven Fokus durchsteigt er mit einem Schweizer Team 2017 eine 1500 Meter hohe Granitwand im indischen Kaschmir. Dieser Erfolg am Cerro Kishtwar fordert sein ganzes Können und ist ein Beweis dafür, dass die Unmöglichkeit nur im eigenen Denken zu finden ist. Wenn man seinen Erfahrungen vertraut, Mut beweist und sich von seiner Intuition leiten lässt, verliert das Unmögliche an Bedeutung.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...